Sonntag, 21. Oktober 2007

Making of "Into the Matrix"


Heute möchte ich euch ein kleines Making of vorstellen von einem Bild aus meiner Fantasy-Fotografie. Und um nicht lange drum herum zu reden, hier die Schritte, welche ich für diese Bildbearbeitung unternommen habe.

Als erstes wäre da natürlich das Ausgangsbild, welches ich in meinem Fotostudio bei Kassel mithilfe einer Softbox und einer Canon EOS 350D bei einem Fotoshooting mit Diana aufgenommen habe. An den Schatten sieht man, dass ich nicht gerade professionell ausgestattet bin, was allerdings nichts zur Sache tut, wenn man eine Idee hat, die man umsetzen möchte.
Das Ausgangbild habe ich anschließend in der Bildbearbeitung erstmal freigestellt. Howtos dazu finden sich zu tausenden im Web oder man schaut in der DOCMA 4/07. Ein kleiner Tip von mir dazu. es ist einfacher, wenn man als erstes die überreste vom Wohnzimmer mit Weiß übermalt und anschließend über die Kanäle die Tonwerte anpasst.
Wenn man soweit ist, dann kommt der Hintergrund und der Boden dazu. Den Boden habe ich aus einer anderen Fotografie herausgelöst und den Hintergrund gab es bei deviantart.com. Anschließend habe ich den Himmel erstmal eingefärbt und die Perspektive des Hintergrundbildes angepasst. Dazu habe ich mit einem schwarzen Pinsel auf einer neuen Ebene die Schatten eingemalt.
Jetzt kommt der eigentliche Trick des ganzen. Die Lichtverhältnisse müssen noch ein bissel stimmiger gemacht werden. Dazu habe ich wieder die Paint with Light-Aktion aus einem anderen Tutorial von mir angewendet. Sieht doch schon ganz annehmlich aus, oder? Jetzt diese Aktion nochmals ausführen, damit der Effekt noch verstärkt wird. Anschließend noch einen Matrix-Code auf deviantart.com besorgt und mit weichem Licht drüber gelegt. Anschließend die Person noch ein bissel herausgearbeitet, Rahmen drum, Logo drauf und fertig. Wem das jetzt alles zu schnell ging, kann gerne einen Workshop bei mir buchen.

Keine Kommentare: