Dienstag, 23. Oktober 2007

DMOZ will mich nicht...

Dies ist die wahre Geschichte meines Versuches in den Verzeichnisdienst DMOZ ODP (Open Directory Project) eingetragen zu werden. DMOZ ist ein freies Projekt, von Surfern für Surfer, wo man seine Seite zur Aufnahme vorschlagen kann. Letztendlich eingetragen wird man dort allerdings nur, wenn sich einer der ehrenamtlichen Editoren bemüht, den eigenen Eintrag zu bearbeiten. Meine erste Anmeldung der Homepage www.veritas-odium-parit.de liegt nun schon über ein halbes Jahr her. Zwischenzeitlich habe ich es einfach nochmals versucht, weil meine Daten, welche ich bei meinem Eintrag damals verwendet habe, veraltet waren. Doch bis zum heutigen Zeitpunkt hat sich nichts geändert. Entweder gibt es nicht genügend Editoren oder aber meine Seite ist nicht gut genug für das ODP. Angefeuert von meiner ersten Überlegung, habe ich mich auch in solidarischer Manier gleich mal als Editor beworben. Doch auch darauf habe ich niemals eine Antwort erhalten. Das ODP schweigt. Nicht einmal eine Absage. Nichts. Sehr frustrierend, wenn man bedenkt, dass Google und viele andere Suchmaschinen DMOZ und somit das ODP als ein wichtiges Ranking-Kriterium betrachten. Ich bin allerdings nicht darunter zu finden. Aber ich werde den geneigten Leser gerne über jegliche Veränderung dieses Zustandes informieren.

Keine Kommentare: